Drucken

Herzlich Willkommen bei BJVdigital!

der Digital Plattform des Bayerischen Jagdverbandes

Auf dieser Plattform stellen wir verschiedene digitale Werkzeuge für die Revierpraxis zur Verfügung.

 

Digitale Streckenliste

Mit einer Anmeldung bei www.bjvdigital.de können Revierinhaber ganz bequem Ihre Streckenliste verwalten und anpassen. Sowohl die Streckenliste A und B können druckreif vom Jagdausübungsberechtigten (i. d. R. Revierpächter) als PDF erstellt werden und nun sogar in Absprache mit teilnehmenden Landratsämtern online, also digital übertragen werden.

Somit beweist der BJV einmal mehr seine zukunftsorientierte und anwenderfreundliche Ausrichtung für die Jagd und auch für seine Jägerinnen und Jäger. BJVdigital ist die smarte Unterstützung der Jagdpraxis und zählt mittlerweile in ganz Bayern fast immer mehr beteiligte hunderte Jagdreviere und mehrere tausend registrierte User!

Die ausgeklügelte Nutzung der Daten verringert Mehrfachaufwände bei Jägerinnen und Jägern und kann ab sofort sogar die Unteren Jagdbehörden bei der Umsetzung und dem Prozess der Abschussplanerfüllung unterstützen.

Mehr Informationen:

 

 

 

 
 

Schwarzwildmonitoring

 

Das Schwarzwild-Monitoring wurde entwickelt, um einen ständigen Informationsaustausch und eine intensive Zusammenarbeit zwischen Jagdbetrieb, Land- und Forstwirtschaft zu unterstützen.

Mit unserem System können alle Jagdreviere in ganz Bayern ihre Sichtungen, Erlegungen und Schäden von Schwarzwild erfassen, verwalten und bei Bedarf miteinander teilen.

Bei Dateneingabe wird automatisch eine Informations-E-Mail an alle im jeweiligen Revier registrierten Anwender gesendet.

Zudem können den Abschussdaten von Schwarzwild nach der Erlegung (postmortem) Informationen hinzugefügt werden: Z.B. Gewicht aufgebrochen, Ergebnisse der Radiocäsium-, Trichinen- und ASP- Untersuchung.

Die Auswertung der reviereigenen Daten kann in digitalen Karten dargestellt werden. Ein ausgeklügeltes Rollensystem macht es möglich, dass jeder nur das sieht was er sehen darf. Hierbei bestimmt der Jagdausübungsberechtigte (z.B. Revierpächter, Eigenjagdbesitzer) die Rollen der Melder im Revier (Mitjäger, Landwirte, etc.).

Bei gegenseitigem Einverständnis können die ortsbezogenen Daten auch mit anderen Revieren geteilt werden. Dazu besteht die Möglichkeit, dass sich mehrere Reviere zu einer Bejagungsgemeinschaft zusammenschliessen. Auch hier erfolgt bei Dateneingabe eine Benachrichtigung per Email an alle beteiligten Reviere. 

Die reviereigenen Daten werden auch statistisch ausgewertet und können für jedes Jagdjahr angezeigt werden.Auch auf Hegering, Kreisgruppen und Landkreisebene erfolgt eine statistische Auswertung der Daten, aber ohne jeden Revierbezug.

 

 

 

Reviermanagement

Reviereinrichtungen wie Hochsitze oder Kirrungen können erfasst werden. Außerdem lässt sich der Grenzverlauf darstellen.

Die digitale Streckenliste ist ein modernes Hilfsmittel für die Jagdpraxis der Revierpächter im System von BJVdigital. Dem Nutzer stehen klar strukturierte und übersichtlich dargestellte Formulare zur Eingabe und Verwaltung des entsprechenden Abschusses oder Fallwilds zur Verfügung.

Das amtliche Deckblatt sowie die Streckenlisten A und B können nach dem Ausfüllen mit einem Klick zum PDF umgewandelt und somit abgabefertig ausgedruckt und versendet werden. Die zuvor über das Jagdjahr hinweg eingegebenen Daten werden übernommen, genauso wie die Angaben zum Revier. Ebenso ist eine Verbindung zum Schwarzwild-Monitoring System vorhanden: Ein im Schwarzwild-Monitoring eingegebener Abschuss, wird automatisch in die Streckenliste übernommen und er muss nicht doppelt eingetragen werden.

Am Ende des Jagdjahres, wenn die Trophäenanhänger benötigt werden, können mit nur „einem Klick“ im System alle notwendigen Daten für die Trophäenschilder generiert und als druckfertiges PDF-Format sofort ausgedruckt werden.

trophaenanhänger2

WildtierMonitoringBayern WildtiermonitoringBuch

 Wildtiermonitoring

Flächendeckende Erfassung und Online-Eingabe

Um Wildtierbestände nachhaltig nutzen zu können, ist es notwendig, deren Vorkommen und deren Populationsentwicklung zu kennen. Ein zentraler Bestandteil des Wildtier-Monitorings Bayern ist die Flächendeckende Erfassung. Die Abfrage findet alle drei Jahre statt und gibt Auskunft über das Vorkommen von derzeit 74 Tierarten.

Mit BJVdigital ist es gelungen, das System der Papierfragebögen zu revolutionieren und Ihnen eine bequeme Online-Eingabe zu ermöglichen, die Ihnen auch für die Nächste Abfrage ab Dezember 2021 wieder zur Verfügung steht.

  • Sie sparen wichtige Ressourcen wie Papier und Zeit.
  • Sie werden unterstützt, der qualitativen Wildbestandsermittlung in Anlehnung an § 13 AVBayJG nachzukommen.
  • Sie bringen Ihre Expertise ein und helfen, eine aussagekräftige Grundlage für politische Entscheidungen zu schaffen.
 
Wir legen den grössten Wert auf den Datenschutz. Revierbezogene Daten (Geokoordinaten, Reviernamen) werden absolut vertraulich behandelt. Nur der Reviermanager (Jagdausübungsberechtigte) entscheidet wer Einsicht in diese Daten haben kann.
 

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bitte an!

Jedes Jagdrevier kann sich bei uns beteiligen.

Die Anmeldung erfolgt online. Eine Anleitung finden Sie hier.

 

Weitere Informationen:

 

Den BJVdigital Flyer finden Sie hier zum Download.